Satzung

Erste Fassung festgelegt am 10.04.2016, Gasthaus Kraus Ludwigsmoos

1 Name und Sitz des Fanclubs

FCI Fanclub Königsmoos

86669 Königsmoos

2 Vereinslokal

Gasthaus Kraus

Ludwigstrasse 119

86669 Königsmoos

3 Status des Vereins

Der Verein wird beim FC Ingolstadt als offizieller Fanclub geführt. Er kann in das Vereinsregister eingetragen werden.

4 Sinn und Zweck des Vereins

  • Der Zweck des Fanclubs ist die Zusammenfassung gemeinsamer Interessen speziell in Bezug auf die Profimannschaft des FC Ingolstadt

  • Der Fanclub soll die Gemeinschaft, insbesondere die der FCI-Anhänger fördern

5 Geschäftsjahr

Das Geschäftsjahr des Fanclubs ist das Kalenderjahr

6 Aufnahme in den Fanclub

Mitglied kann jede Person werden, deren Ruf unbescholten ist. Die Aufnahme erfolgt durch Abgabe einer schriftlichen Beitrittserklärung, in der sich der Antragssteller der Einhaltung der Satzungsbestimmungen verpflichtet. Die Vorstandschaft ist berechtigt, Beitrittserklärungen ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Minderjährige Bewerber haben die Zustimmung des gesetzlichen Vertreters nachzuweisen.

7 Mitgliedschaft

Der Fanclub besteht aus ordentlichen Mitgliedern und Jugendmitgliedern. Ordentliches Mitglied ist, wer das 18. Lebensjahr vollendet hat. Als Jugendmitglieder gelten Personen bis zum vollendeten 18. Lebensjahr. Frauen und Männer haben gleiche Rechte und Pflichten.

8 Erlöschen der Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft endet durch Austritt, Ausschluss oder durch Tod. Der Austritt kann jederzeit erfolgen. Die Austrittserklärung ist beim Vorstand schriftlich einzureichen. Voraus bezahlte Beiträge werden nicht zurück erstattet Gleichzeitig sind alle Beitragsrückstände und sonstige Forderungen des Fanclubs zu begleichen, insbesondere ist das zu persönlichen Zwecken überlassenes Clubeigentum zurückzugeben. . Die Kündigung muss bis zum 31.12. erfolgen.

9 Ausschluss

Der Ausschluss eines Mitglieds ist zulässig, wenn es sich einer unehrenhaften Handlung schuldig macht, durch sein Verhalten den Bestrebungen des Clubs entgegenarbeitet oder mit dem Jahresbeitrag und sonstigen Forderungen des Vereins drei Monate im Rückstand ist. Der Ausschluss erfolgt durch die Vorstandschaft nach Anhörung des Betroffenen. Erscheint der Betroffene auf Vorladung nicht, so kann er ohne Anhörung ausgeschlossen werden. Ausgeschlossene Mitglieder und die, die ausgetreten sind, verlieren jeden Anspruch auf das Vermögen des Clubs.

10 Rechte und Pflichten der Mitglieder

Ordentliche Mitglieder haben in der Generalversammlung beschließende Stimme durch passives und aktives Wahlrecht. In die Vorstandschaft können jedoch nur volljährige Mitglieder gewählt werden. Mitglieder ab dem vollendeten 18. Lebenjahr haben Stimmrecht in der Generalversammlung. Der Jahresbeitrag wird per SEPA-Lastschrift im Voraus zum 20.04. jeden Jahres eingezogen. Die Höhe des Beitrages wird durch die Vorstandschaft festgelegt.

11 Einnahmen und Ausgaben

Die ordentlichen Einnahmen des Clubs bestehen aus den Beiträgen der Mitglieder, die außerordentlichen aus den Überschüssen von Clubveranstaltungen, Geschenken und Spenden von Mitgliedern oder Gönnern des Clubs. Die gesamten Einnahmen sind ausschließlich für die Ausgaben des Clubs zu verwenden.

12 Organe des Vereins

  1. Vorstand

  2. Generalversammlung

  1. Ordentliche

  2. Außerordentliche

Vorstandschaft besteht aus:

  1. Vorstand

  2. Vorstand

Schriftführer

Kassier

5 Beisitzer

Bei Stimmengleichheit zählt die Stimme des 1. Vorstands doppelt.

13 Vorstandschaft

Die Vorstandschaft wird alle 2 Jahre durch die Generalversammlung gewählt. 1. und 2. Vorstand müssen in geheimer, schriftlicher Wahl gewählt werden. Kassier, Schriftführer und die Beisitzer werden entweder per Akklamation oder schriftlich gewählt. Dieses liegt im Ermessen der Generalversammlung.

Wenn ein Vorstandsmitglied während einer laufenden Wahlperiode zurücktritt, werden seine Aufgaben von den restlichen Vorstandsmitgliedern kommissarisch bis zur nächsten Wahl übernommen. Es finden keine unmittelbaren Neuwahlen statt.

14 Generalversammlung

Die ordentliche Generalversammlung findet einmal im Jahr statt. Diese wird 14 Tage im Voraus öffentlich bekannt gegeben. Schriftliche Anträge müssen 8 Tage vorher beim Vorstand eingehen.

15 Kassenprüfer

Die Kassenprüfer sind verpflichtet, einmal im Jahr vor der Generalversammlung die Kasse zu prüfen und der Generalversammlung Bericht darüber zu geben.

16 Auflösung des Fanclubs

Die Auflösung des Clubs kann nur in einer zu diesem Zweck eigens einberufenen Versammlung von den anwesenden Mitgliedern beschlossen werden. Zur Auflösung wird eine einfache Mehrheit benötigt. Bei Auflösung wird das vorhandene Vereinsvermögen mit Mehrheitsbeschluss der anwesenden Mitglieder an soziale Einrichtungen verteilt.

17 Schlussbestimmungen

Der Club übernimmt keine Verantwortung für Schäden, die Mitglieder bei etwaigen Aktivitäten erleiden oder verursachen. Über Zweifelsfälle bei der Auslegung und Anwendung der Satzung entscheidet die Vorstandschaft.

18 Inkrafttreten

Vorstehende Satzung tritt ab dem 20.04.2016 in Kraft.

Back to Top